Touristisches Informationssystem für die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut

Montage der Informationstafel am Naumburger Dom

Infos vor Ort zur historischen Kulturlandschaft 

NAUMBURG. Durch ein aktuelles touristisches Informationssystem werden Interessierte nun direkt vor Ort über die bestimmenden Elemente der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut aufgeklärt. In unmittelbarer Nähe der bemerkenswertesten Bau-, und Flächendenkmale befinden sich die 13 Tafeln, die in Text und Bild kurz, aber umfassend informieren. Die Texte sind in deutscher und englischer Sprache abgefasst.

Die hochmittelalterliche Kulturlandschaft an Saale und Unstrut wird durch eine hohe Dichte herausragender Denkmäler geprägt. Sie bestimmen in beeindruckender Weise als Burgen, Siedlungen, Verkehrswege, Kirchen und Klöster auch heute das Landschaftsbild. Im Hochmittelalter (10. bis 13. Jahrhundert) war die Saale-Unstrut-Region Vorreiter und Vermittler im Prozess der Verschmelzung der Kulturen der östlichen und westlichen Sphären Europas.

Mit der Darstellung und Beschreibung des besonderen Wertes der Kulturlandschaft will der Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut e.V. für die Aufmerksamkeit, den Schutz und die Verbundenheit der Menschen werben, die in dieser Landschaft leben oder hier als Touristen unterwegs sind. Gleichzeitig soll aber auch ein Stück Aufklärungs- Bildungsarbeit geleistet werden. Dieses Vorhaben wurde als LEADER-Projekt gefördert.



Zurück