Aachener sind nun Mitglied im Förderverein Welterbe

Aachener Printen in Hufeisenorm als Glücksbringer für den Welterbe-Antrag: Oberbürgermeister Bernward Küper nahm sie mit Freude entgegen.

NAUMBURG (27. Juni 2015) Volle Unterstützung der Saale- Unstrut-Region auf dem Weg zum Welterbe gibt es von den Mitgliedern des Partnerschaftskomitees Aachen-Naumburg. 42 Partnerstädter besuchen derzeit Naumburg. Sie übereichten Oberbürgermeister Bernward Küper nach dessen Führung durch die Sonderausstellung "Welterbe? Welterbe!" einen Antrag auf Mitgliedschaft im Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut. 

Übergeben wurde zudem ein Korb voller Glückwünsche in Gestalt von Aachener Printen in Hufeinsenform. "Die Saale-Unstrut-Region hat den UNESCO-Welterbestatus verdient, davon sind wir voll und ganz überzeugt", unterstreicht Partnerschaftskomitee-Vorsitzender Rolf Igel. Und seine Mitstreiter ergänzen: "Daumen hoch für den Welterbe-Antrag". Die Städtepartnerschaft Aachen-Naumburg besteht seit 27 Jahren und ist bis heute lebendig.

Zurück