Welterstaufführungen verschiedener Kompositionen in Klosterkirche

WELTERBE-KLANG

SCHULPFORTE. Welterstaufführungen verschiedener Kompositionen für Viola da gamba und Pianoforte resp. Orchester erklingen Sonntag, 29. September 2019 ab 18 Uhr in der Klosterkirche in Schulpforte. Es musizieren der Sonderbotschafter des Burgenlandkreises und ECHO-KLASSIK-Preisträger Thomas Fritzsch (Viola da gamba), der Gewandhausorganist Michael Schönheit (Pianoforte) und die Merseburger Hofmusik auf Originalinstrumenten des 19. Jahrhunderts. Sie werden musikalisches Welterbe in der Akustik eines der bedeutendsten Sakralräume Europas zu neuem Leben erwecken. Schirmherr dieses außergewöhnlichen Konzertes ist Bundesaußenminister a. D. und Bundestagsabgeordneter Sigmar Gabriel (SPD).

Unter dem Titel WELTERBE-KLANG startet der Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut eine Konzertreihe, die ausgehend von der UNESCO-Welterbestätte Naumburger Dom die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an den Flüssen Saale und Unstrut noch mehr in das öffentliche Bewusstsein rücken soll. Verschiedene Räume in sakralen und profanen Bauwerken des Hochmittelalters werden mit besonderen Konzerten zum Klingen gebracht. Der Zugang zum kulturellen Erbe der Region soll damit weiter gestärkt werden.

Der Kartenvorverkauf für das Konzert am 29. September erfolgt im Besucherzentrum in Schulpforte, in den Tourist-Informationen Naumburg und Bad Kösen sowie im Service Center des Naumburger Tageblattes, Salzstraße 8. Karten sind für 12 Euro, ermäßigt für 8 Euro im Vorverkauf erhältlich; an der Abendkasse für 14 Euro bzw. 10 Euro.


Zurück