Am Glücksrad wurde rund 500 Mal gedreht

Naumburg. Rund 500 Mal wurde das Glücksrad während des Naumburger Kirschfestes am Info-Stand des Fördervereins Welterbe an Saale und Unstrut gedreht. Auch der Verkauf der Wundertüten zu Gunsten eines Projekts des Fördervereins lief gut an. Gestern konnten nach Abzug der entstandene Kosten 273,80 Euro auf das Spendenkonto eingezahlt werden.
Der Vorstand und die Geschäftsführung des Fördervereins Welterbe an Saale und Unstrut bedanken sich ganz herzlich bei allen, die diese Aktion aktiv unterstützt haben. So bei Steffen Pretzsch von P und M Burgenlandflüge für einen Rundfluggutschein im Wert von 85 Euro. Allerdings konnte dieser Gutschein noch nicht den Besitzer wechseln. Keiner der Glücksraddreher hatte das Glück, zweimal hintereinander den Haupttreffer zu erzielen. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Ein Dankeschön geht zudem an das Lokale Bündnis für Familien, Heiko Kirmse, die Tourist-Information Naumburg und weitere Spender, die Preise für die Verlosung zur Verfügung gestellt haben. Außerdem mit dabei: Der Kinder- und Jugendtreff Freizi, mit Welterbekuchen. Diese Leckereien kamen bei den Gästen der Peter-Pauls-Messe sehr gut an. Die nächsten Aktionen hat der Verein Welterbe an Saale und Unstrut zum Freyburger Winzerfest und zum Naumburger Töpfermarkt geplant.

Zurück