Ehrenurkunde und Visitenkarten für Graf Zech

NAUMBURG - Seine Ehrenmitgliedschaft im Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut besitzt Georg Graf von Zech-Burkersroda nun im wahrsten Sinn des Wortes schwarz auf weiß. Dem ehemalige Dechanten der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz überreichte in der Vorstandssitzung des Fördervereins Welterbe an Saale und Unstrut dessen Vorsitzender Bernward Küper eine Urkunde, die ihn entsprechend würdigt. Zudem übergab er ein Päckchen mit Visitenkarten, mit denen er sich als Ehrenmitglied ausweisen kann. Graf Zech unterstrich in diesem Zusammenhang, dass er sich nach wie vor eng mit Naumburg verbunden fühle. Er werde auch in Zukunft sehr gern das Vorhaben, Erreichen des Welterbe-Status für die Saale-Unstrut-Region unterstützen, betonte er. In Kürze wird Graf Zech einen Vortrag in Münster zum Thema Welterbe an Saale und Unstrut halten.

georg_zech

Zurück