Welterbe auf den Brettern, die die Welt bedeuten

"Welt, Kultur und Erbe" - diese drei Begriffe stehen in der kommenden Spielzeit im Theater Naumburg im Mittelpunkt. Für alle Generationen und in verschiedenen Spielstätten des Welterbe-Antragsgebiets wird dieses Thema in den unterschiedlichsten Variationen aufgegriffen. Intendantin Dr. Susanne Schulz will mit dem Spielplan 2013/14 den Fokus auf das Welterbegebiet an Saale und Unstrut rücken und gleichzeitig auf das Weltkulturerbe "Deutsche Theaterlandschaft" richten.

Neben zahlreichen Angeboten, die die Theaterfreunde in Naumburg, Weißenfels und Zeitz erwarten, ist am 15. Mai nächsten Jahres eine Uraufführung auf der Neuenburg geplant. Der Titel: "Dame und Springer. Ein Unstrut-Krimi". Rainer Lewandowksi, der bereits mehrmals für Projekte des Theaters Naumburg verpflichtet wurde, ist beauftragt das Theaterstück um Ludwig den Springer und die schöne Adelheid zu schreiben. Er will das Freilichtspektakel als unterhaltsamen Krimi auf die Bühne bringen, teilt die Intendantin mit. Aufgeführt wird es am Originalschauplatz Neuenburg, aber auch an der Rudelsburg in Bad Kösen.

Nähere Infos zur Uraufführung und der aktuelle Spielplan sind zu finden im Internet unter:www.theater-naumburg.de

Zurück