Neubeschilderung von Wanderwegen

NAUMBURG.Das Wandern hat im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland Erlebnisgarantie. Ob auf den Themen-Rundwanderwegen zu Wein, Geologie, Geschichte oder im Wald - die Erholung kommt nie zu kurz, versichert das Team des Geo-Naturparks.

Dabei kann im Geo-Naturpark, der zu großen Teilen im Welterbe-Antragsgebiet Saale-Unstrut liegt, teilweise auf bestehende Wanderwege zurückgegriffen werden. Im Zuge der Erarbeitung des neuen Wanderwegekonzepts für den Geo-Naturpark wird dies in vielen Arbeitsgesprächen neu betrachtet und geplant, wird weiter mitgeteilt. Wanderwege seien zu bündeln, insgesamt neu zu markieren und der Betreuungsaufwand zu reduzieren.

Ein erstes Ergebnis sei die gute Zusammenarbeit mit der Förder-Service GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt in Magdeburg Im Zuge der Neubeschilderung des Finne-Wanderweges wurden die Kontaktpunkte dieses Wanderweges mit Radwegen durch die Bearbeiter abgeglichen und beschildert. Dies sei eine Möglichkeit der Reduzierung des Betreuungsaufwandes, heißt es abschließend.

Zurück