Burgenlandbahn unterstützt UNESCO-Welterbe-Antrag

NAUMBURG. (02. April 2015) Seit dem Fahrplanwechsel rollt auf den Strecken der Burgenlandbahn ein Wagen, der großflächig für den UNESCO-Welterbe-Antrag der Saale-Unstrut Region wirbt. Dazu nachfolgend ein Artikel von Michael Bertram in der Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung Merseburg vom 31. März:

Die Burgenlandbahn will künftig mehr Ausflügler als Fahrgäste gewinnen. Dazu will das Unternehmen seine touristischen Kooperationen an Saale und Unstrut ausbauen, wie Sprecher Jan Kleinwechter zum Saisonauftakt der Burgenlandbahn in Merseburg verkündete.

Im Zentrum soll die Zusammenarbeit mit dem Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut stehen. Die Bahn unterstützt den UNESCO-Antrag "Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut". Dazu macht ein als Botschafter der Welterbe-Ausstellung gestaltetes Burgenlandbahn-Fahrzeug in der Region auf die Aufnahme in das Weltkulturerbe aufmerksam.

Auch dem Thema Wein will sich die Burgenlandbahn in der neuen Saison verstärkt widmen. Die Anreise zu entsprechenden Veranstaltungen werden gemeinsam mit dem Weinbauverband Saale-Unstrut, dem Saale-Unstrut-Tourismus, der Stadt Freyburg und vielen weiteren Partnern beworben, wie es weiter hieß. So könnten die Besucher die edlen Tropfen unbeschwert genießen und abends mit dem Zug die Heimreise antreten.

Im Mittelpunkt stehen die Veranstaltungshöhepunkte unter dem Motto "Weinkultour". Dazu gehören der 13. Freyburger Weinfrühling (1. und 2. Mai), die Saale-Weinmeile (24. und 25. Mai), das Hussiten-Kirschfest Naumburg (25. bis 29. Juni), die Tage der offenen Weinkeller (1. und 2. August), das Sommerweinfest Naumburg (28. bis 30. August) sowie das Freyburger Winzerfest (12. bis 14. September).

Die Burgenlandbahn befördert im Saale- und Burgenlandkreis laut eigenen Angaben täglich mehrere tausend Fahrgäste. 32 Haltepunkte auf einem Streckennetz von rund 100 Kilometern bedient das Unternehmen im südlichen Sachsen-Anhalt auf den Strecken Merseburg-Querfurt, Weißenfels−Zeitz und Naumburg Ost-Freyburg Wangen.

Zurück