Herrscher, Ketzer, Minnesänger

NAUMBURG. (30. Januar 2015) Die Menschen im Mittelalter - das ist das Thema des neuen Sonderheftes des Spiegel zum Thema Geschichte. Unter dem Motto "Herrscher, Ketzer, Minnesänger" versuchen die Herausgeber und Autoren, ein bislang weitestgehend unbekanntes Bild zu zeichnen über das soziale Gefüge in dieser so spannenden Zeit, die bis heute oft als nur finster, grausam und menschenfeindlich beschrieben wird. Dabei spielen gleich zu Beginn beeindruckend lebensnahe Darstellungen der Menschen im Mittelalter eine wichtige Rolle - folgerichtig anhand der Werke des Naumburger Meisters, die im Naumburger Dom zu finden sind. Nicht nur das - das Titelblatt zeigt die bekannteste Stifterfigur: Uta von Ballenstedt. Auf den folgenden acht Seiten sind weitere ausdruckstarke Porträts des Naumburger Meisters abgebildet, die auch nach über 800 Jahren die Besucher des Naumburger Doms zutiefst berühren.

Tipp: Wer in das Thema des Welterbe-Antrags des Fördervereins Welterbe an Saale und Unstrut näher eintauchen möchte, für den ist die neue Ausgabe des Spiegels Geschichte sicherlich eine wertvolle Bereicherung.

Der Spiegel Geschichte: "Herrscher, Ketzer, Minnesänger. Die Menschen im Mittelalter". Das Heft ist ab sofort im Zeitschriftenhandel für 7,80 Euro erhältlich.

Zurück