Preisträger im Fotowettbewerb geehrt

Die Rudelsburg im Frühling (C) J. Stehlik

NAUMBURG. (24. Juni 2015) Wunderschöne und geradezu zauberhafte Einblicke in die hochmittelalterliche Kulturlandschaft an Saale und Unstrut gewähren die Fotografien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Fotowettbewerb "Saale Unstrut: Meine Welt. Mein Erbe". Eine kleine Auswahl von zehn dieser Fotografien ist ab sofort im Naumburger Architektur- und Umwelthaus, Wenzelsgasse 9, zu sehen. Geöffnet ist diese Präsentation dienstags bis freitags, 10 Uhr bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die vierköpfige Jury hatte es sich nicht leicht gemacht, die Gewinner zu ermitteln. Insgesamt wurden sechs Preise vergeben: Je ein erster, zweiter und dritter Peris sowie drei Sonderpreise in den Kategorien Architektur, Entdeckung und Landschaft.

Nachfolgend die Preisträger namentlich und die Titel ihrer Bilder:

"Rudelsburg im Frühling", Jürgen Stehlik, erster Preis.

"Schulpforte mit Platane", Klaus Resenberger, zweiter Preis

"Rufer in die Welt", Petra Hinske, dritter Preis

"Baumgruppe", Elke Sonnenschein, Sonderpreis "Landschaft" 

"Ägidienkapelle", Swen Kotzizki, Sonderpreis "Architektur"

"Ekkehard und Uta", Frank Reifert, Sonderpreis "Entdeckung"

Außerdem noch im Architektur- und Umwelthaus ausgestellt sind die Aufnahmen "Profan- und Sakralbauten im Antragsgebiet" von Klaus Blödorn, "Marienkirche Freyburg im Herbst" von Hubert Kleebaum, "Schönburg" von Michael Wübken sowie "Rudelsburg und Saaleck" von Hans Jürgen Friske. 

Der Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Foto-Wettbewerb. Sie erhalten als Dankeschön je einen Katalog zur Sonderausstellung "Welterbe? Welterbe" zugesandt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sparkasse Burgenlandkreis, die freundlicherweise für die Gewinner 500 Euro Preisgeld zur Verfügung gestellt hat.

Wer die Möglichkeit hat, weitere der eingesandten Fotografien öffentlich auszustellen, kann sich beim Förderverein Welterbe melden.

Zurück