Archäologische Lehrgrabungen Memleben: Ergebnisse und offene Fragen

Die Geschichte des königlichen Aufenthaltsortes sowie der Abtei und späteren Propstei in Memleben wirft bis heute offene Fragen auf. Seit der Gründung der Stiftung Kloster und Kaiserpfalz im Jahr 2008 Memleben ist es nunmehr möglich, die Forschungsarbeit aktiver voranzubringen. Hierzu ist mit Unterstützung der Ministerien des Landes Sachsen-Anhalt eine Kooperation zwischen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, der Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben sowie der FH Dessau zustande gekommen, die seit 2017 durch gezielte Projekte unterschiedlichen Fragestellungen auf den Grund zu gehen.

Die Ergebnisse der diesjährigen überaus erfolgreichen Lehrgrabung von Studierenden der Denkmalpflege in den Ostteilen der ottonischen Monumentalkirche in Memleben werden am Dienstag, 9.11.2021, 10:30 Uhr, Steintor-Campus HS I vorgestellt.

Die Veranstaltung ist öffentlich, es gelten 3G und Maskenpflicht.